Impressum

This imprint applies to information provided on the website "Medical Data Models"
which can be accessed via the URL https://www.medical-data-models.org/.

(2012 MeSH, provided by NLM).

Westfälische Wilhelms-Universität Münster
Schlossplatz 2, 48149 Münster
Telephone: +49 (251) 83-0
Fax: +49 (251) 83-3 20 90
E-mail: verwaltung@uni-muenster.de

The WWU Münster is a statutory body and an institution of the Land of North Rhine-
Westphalia. It is represented by the Rector, Prof. Dr. Johannes Wessels.

Turnover tax identification number: DE 126118759

Edited in accordance with §5 TMG by:
Prof. Dr. Martin Dugas
Institute of Medical Informatics
Albert-Schweizer-Campus 1, Building A11
48149 Münster, Germany
Telephone: +49 (251) 83-55262
E-mail: imi@uni-muenster.de

Technical implementation:
Institute of Medical Informatics
Albert-Schweizer-Campus 1, Building A11
Phone: +49 (251) 83-52498
E-mail: admin@medical-data-models.org

Disclaimer

1. Inhalt des Onlineangebotes

Die Westfälische Wilhelms-Universität Münster übernimmt keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen die Westfälische Wilhelms-Universität Münster, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen, sofern seitens der Westfälische Wilhelms-Universität Münster kein nachweislich vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verschulden vorliegt.

2. Urheber- und Kennzeichenrecht

Die Westfälische Wilhelms-Universität Münster ist bestrebt, in allen Publikationen und Informationssammlungen die Urheberrechte der verwendeten Grafiken und Texte zu beachten, bzw. von ihr selbst erstellte Grafiken und Texte zu nutzen. Alle innerhalb des Internetangebotes genannten und ggf. durch Dritte geschützten Marken- und Warenzeichen unterliegen uneingeschränkt den Bestimmungen des jeweils gültigen Kennzeichenrechts und den Rechten der jeweiligen eingetragenen Eigentümer.

3. Zusendung von Werbeinformationen

Der Übermittlung von nicht ausdrücklich angeforderten werblichen Informationen an die im Impressum oder an anderer Stelle auf dieser Webseite aufgeführten Kontaktdaten wie Postanschriften, Fax- und Telefonnummern sowie eMail-Adressen wird ausdrücklich widersprochen. Bei unverlangter Zusendung von Informations- und Werbematerial behalten wir uns rechtliche Schritte gegen den Versender vor. Dies gilt insbesondere für Spam-eMails.

4. Verfügbarkeit des Angebotes

Die Westfälische Wilhelms-Universität Münster behält es sich ausdrücklich vor, Teile der Seiten oder das gesamte Angebot ohne gesonderte Ankündigung zu verändern, zu ergänzen, zu löschen oder die Veröffentlichung zeitweise oder endgültig einzustellen. Gerne senden wir Ihnen aber persönlich die gewünschten Informationen zu, falls es uns möglich ist.

Datenschutzerklärung


1. Name und Anschrift des Verantwortlichen

Verantwortlicher im Sinne der EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) und anderer nationaler Datenschutzgesetze der Mitgliedsstaaten sowie sonstiger datenschutzrechtlicher Bestimmungen:


Westfälische Wilhelms-Universität Münster (im Folgenden: WWU)

Institut für Medizinische Informatik

Direktor: Prof. Dr. Martin Dugas

Albert-Schweitzer-Campus 1, Gebäude A 11, 48149 Münster

Telefon: +49 (251) 83-55262

Fax: +49 (251) 83-52259

E-Mail: imi@uni-muenster.de


2. Name und Anschrift der Datenschutzbeauftragten

Datenschutzbeauftragter des Verantwortlichen:


Universitätsklinikum Münster

Datenschutzbeauftragter des UKM

Albert-Schweitzer-Campus 1

48149 Münster

E-Mail: datenschutz@ukmuenster.de


3. Allgemeines zur Datenverarbeitung

Wir erheben und verwenden personenbezogene Daten unserer Nutzer grundsätzlich nur, soweit dies zur Bereitstellung einer funktionsfähigen Website sowie unserer Inhalte und Leistungen erforderlich ist und eine Rechtsgrundlage uns dies gestattet.


Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten

Soweit wir für Verarbeitungsvorgänge personenbezogener Daten eine Einwilligung der betroffenen Person einholen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten.


Soweit eine Verarbeitung personenbezogener Daten zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich ist, der die WWU unterliegt, dient Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO als Rechtsgrundlage.


Für den Fall, dass lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person eine Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich machen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. d DSGVO als Rechtsgrundlage.


Ist die Verarbeitung für die Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die der WWU übertragen wurde, so dient Art. 6 Abs. 1 lit. e DSGVO als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.


Ist die Verarbeitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses der WWU oder eines Dritten erforderlich und überwiegen die Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten des Betroffenen das erstgenannte Interesse nicht, so dient Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung. Dies gilt nicht, soweit die WWU bei der entsprechenden Verarbeitung hoheitlich tätig wird.


Dauer der Speicherung personenbezogener Daten

Die personenbezogenen Daten des Betroffenen werden von uns nur solange gespeichert, wie der Zweck der Speicherung besteht. Wenn die Verarbeitung auf einer Einwilligung des Betroffenen beruht, werden die Daten nur solange gespeichert, bis der Betroffene seine Einwilligung widerruft, es sei denn, es besteht eine andere Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.


Recht auf Berichtigung und Löschung der personenbezogenen Daten

Der Betroffene hat das Recht, von uns unverzüglich die Berichtigung ihn betreffender unrichtiger personenbezogener Daten zu verlangen. Der Betroffene hat außerdem das Recht, von uns unverzüglich die Löschung ihn betreffender personenbezogener Daten zu verlangen, sobald der Zweck der Speicherung entfällt oder, wenn die Verarbeitung auf einer Einwilligung des Betroffenen beruht, wenn der Betroffene seine Einwilligung widerruft und keine andere Rechtsgrundlage für die Verarbeitung besteht.


Die personenbezogenen Daten des Betroffenen werden weiterhin gelöscht, wenn er gem. Art. 21 Abs. 1 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung einlegt und keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vorliegen, wenn die personenbezogenen Daten unrechtmäßig verarbeitet wurden oder wenn die Löschung zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung durch den europäischen oder nationalen Gesetzgeber in Vorschriften, denen die WWU unterliegt, vorgesehen wurde.


Eine Löschung erfolgt jedoch in den oben dargestellten Fällen nicht, wenn die Verarbeitung der personenbezogenen Daten erforderlich ist, damit die WWU eine rechtliche Verpflichtung, die ihr durch den europäischen oder nationalen Gesetzgeber auferlegt wurde, erfüllen kann oder wenn die Verarbeitung zur Wahrnehmung einer Aufgabe der WWU erfolgt, die im öffentlichen Interessen liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die der WWU übertragen wurde oder wenn die weitere Speicherung der personenbezogenen Daten zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist.


Recht auf Widerruf

Beruht die Verarbeitung personenbezogener Daten auf einer Einwilligung der betroffenen Person, so kann diese ihre Einwilligung jederzeit widerrufen. Die bis zum Widerruf erfolgte Verarbeitung personenbezogener Daten bleibt trotz des Widerrufs rechtmäßig.


Recht auf Auskunft

Die betroffene Person hat das Recht, von der WWU eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob sie betreffende personenbezogene Daten verarbeitet werden. Wenn dies der Fall ist, hat die betroffene Person ein Recht auf Auskunft, um welche personenbezogenen Daten es sich handelt und für welche Zwecke diese verarbeitet werden. Sie hat außerdem ein Recht auf Auskunft über die Dauer der geplanten Speicherung dieser Daten bzw. welche Kriterien für die Festlegung der Speicherdauer angewendet werden.


4. Bereitstellung der Website und Erstellung von Logfiles


Umfang der Datenverarbeitung

Bei jedem Aufruf unserer Internetseite erfasst unser System automatisiert Daten und Informationen vom Computersystem des aufrufenden Rechners.


Folgende Daten werden hierbei erhoben:

1. Informationen über den Browsertyp und die verwendete Version

2. Das Betriebssystem des Nutzers

3. Der Internet-Service-Provider des Nutzers

4. Die IP-Adresse des Nutzers

5. Datum und Uhrzeit des Zugriffs

6. Websites, von denen das System des Nutzers auf unsere Internetseite gelangt

7. Websites, die vom System des Nutzers über unsere Website aufgerufen werden


Die Daten werden ebenfalls in den Logfiles unseres Systems gespeichert. Eine Speicherung dieser Daten zusammen mit anderen personenbezogenen Daten des Nutzers findet nicht statt.


Rechtsgrundlage für die Verarbeitung

Rechtsgrundlage für die vorübergehende Speicherung der Daten und der Logfiles ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.


Zweck der Verarbeitung

Die vorübergehende Speicherung der IP-Adresse durch das System ist notwendig, um eine Auslieferung der Website an den Rechner des Nutzers zu ermöglichen. Hierfür muss die IP-Adresse des Nutzers für die Dauer der Sitzung gespeichert bleiben.


Die Speicherung in Logfiles erfolgt, um die Funktionsfähigkeit der Website sicherzustellen. Zudem dienen uns die Daten zur Optimierung der Website und zur Sicherstellung der Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme. Eine Auswertung der Daten zu Marketingzwecken findet in diesem Zusammenhang nicht statt.


In diesen Zwecken liegt auch unser berechtigtes Interesse an der Datenverarbeitung nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.


Dauer der Speicherung der personenbezogenen Daten

Die Daten werden gelöscht, wenn die jeweilige Sitzung beendet ist.


Im Falle einer Speicherung der Daten in Logfiles werden diese nach spätestens sieben Tagen gelöscht. Eine darüberhinausgehende Speicherung ist möglich. In diesem Fall werden die IP-Adressen der Nutzer gelöscht oder verfremdet, sodass eine Zuordnung des aufrufenden Clients nicht mehr möglich ist.


5. Verwendung von Cookies


Umfang der Datenverarbeitung

Unsere Website verwendet Cookies. Bei Cookies handelt es sich um Textdateien, die im Internetbrowser bzw. vom Internetbrowser auf dem Computersystem des Nutzers gespeichert werden. Ruft ein Nutzer eine Website auf, so kann ein Cookie auf dem Betriebssystem des Nutzers gespeichert werden. Dieser Cookie enthält eine charakteristische Zeichenfolge, die eine eindeutige Identifizierung des Browsers beim erneuten Aufrufen der Website ermöglicht.


Wir setzen grundsätzlich lediglich Session-Cookies ein, die nach dem Schließen des Browsers wieder gelöscht werden. Falls Sie sich als Benutzer anmelden, wird ein Login-Cookie erstellt, so dass Sie auch zu einem späteren Zeitpunkt auf unsere Website zurückkehren können, ohne sich erneut einloggen zu müssen.


In den Cookies werden dabei folgende Daten gespeichert und übermittelt:

1. Log-In-Informationen (E-Mail-Adresse, Name, Kennwort)

2. Newsletter-Zustimmung vorhanden?


Rechtsgrundlage für die Verarbeitung

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten unter Verwendung technisch notwendiger Cookies ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.


Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten unter Verwendung von Cookies zu anderen Zwecken ist bei Vorliegen einer diesbezüglichen Einwilligung des Nutzers Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO.


Zweck der Verarbeitung

Der Zweck der Verwendung technisch notwendiger Cookies ist, die Nutzung von Websites für die Nutzer zu vereinfachen. Einige Funktionen unserer Interseite können ohne den Einsatz von Cookies nicht angeboten werden. Für diese ist es erforderlich, dass der Browser auch nach einem Seitenwechsel wiedererkannt wird. In diesen Zwecken liegt auch unser berechtigtes Interesse in der Verarbeitung der personenbezogenen Daten nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.


Die durch technisch notwendige Cookies erhobenen Nutzerdaten werden nicht zur Erstellung von Nutzerprofilen verwendet.


Dauer der Speicherung der personenbezogenen Daten

Cookies werden auf dem Rechner des Nutzers gespeichert und von diesem an unsere Seite übermittelt. Daher haben Sie als Nutzer auch die volle Kontrolle über die Verwendung von Cookies. Durch eine Änderung der Einstellungen in Ihrem Internetbrowser können Sie die Übertragung von Cookies deaktivieren oder einschränken. Bereits gespeicherte Cookies können jederzeit gelöscht werden. Dies kann auch automatisiert erfolgen. Werden Cookies für unsere Website deaktiviert, können möglicherweise nicht mehr alle Funktionen der Website vollumfänglich genutzt werden.


6. Registrierung im Portal und Newsletter


Umfang der Datenverarbeitung

Auf unserer Internetseite besteht die Möglichkeit, einen Benutzeraccount anzulegen und einen kostenfreien Newsletter zu abonnieren. Dabei werden bei der Anmeldung die Daten aus der Eingabemaske an uns übermittelt. Auf diese Weise werden folgende Daten an uns übermittelt:

1. E-Mail-Adresse des Nutzers

2. Name des Nutzers

3. Passwort

4. Gewünschte Sprache

5. Wie sind Sie auf uns aufmerksam geworden?

6. Zustimmung zu regelmäßigen Informationen/Umfragen durch uns?


Zudem werden folgende weitere Daten bei der Anmeldung erhoben:

1. IP-Adresse des aufrufenden Rechners

2. Datum und Uhrzeit der Registrierung


Bei der Nutzung des Portals werden nach Anmeldung folgende Daten erhoben:

  1. IP-Adresse des aufrufenden Rechners

  2. Zeitpunkt und eingegebenen Text bei der Nutzung der Kommentarfunktion zur Kommentierung von Formularen und Teilen dieser.

  3. Zeitpunkt, Technisches Format und Formularnummer bei der Nutzung der Download-Funktion.


Bei der Nutzung der Kontaktfunktion werden die eingegebenen Daten gespeichert.

  1. Name

  2. E-Mail-Adresse

  3. Text der Nachricht


Für die Verarbeitung der Daten wird im Rahmen des Registrierungsvorgangs Ihre Einwilligung eingeholt und auf diese Datenschutzerklärung verwiesen.


Es erfolgt im Zusammenhang mit der Datenverarbeitung für die Anmeldung und den Versand von Newslettern keine Weitergabe der Daten an Dritte. Die Daten werden ausschließlich für die Anmeldung des Portals bzw. den Versand des Newsletters verwendet.


Rechtsgrundlage für die Verarbeitung

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten nach Anmeldung zum Newsletter und Erteilung Ihrer Einwilligung im Rahmen des Anmeldevorgangs ist Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO.


Zweck der Verarbeitung

Die Erhebung der E-Mail-Adresse des Nutzers dient dazu, den Nutzer eindeutig zu identifizieren und bei Zustimmung dessen den Newsletter zuzustellen. Die Erhebung sonstiger personenbezogener Daten im Rahmen des Anmeldevorgangs dient dazu, einen Missbrauch der Dienste oder der verwendeten E-Mail-Adresse zu verhindern.


Dauer der Speicherung der personenbezogenen Daten

Ihre Daten werden solange gespeichert, wie Ihr Benutzerkonto aktiv ist.


Das Abonnement des Newsletters kann durch den jeweiligen Nutzer im Benutzerbereich des Portals oder per E-Mail-Antwort bzw. durch einen Link in den Newsletter-Emails jederzeit gekündigt werden.


7. E-Mail-Kontakt


Umfang der Datenverarbeitung

Auf unserer Internetseite ist eine Kontaktaufnahme über die jeweils bereitgestellte E-Mail-Adresse möglich. In diesem Fall werden die mit der E-Mail übermittelten personenbezogenen Daten des Nutzers gespeichert.


Es erfolgt in diesem Zusammenhang keine Weitergabe der Daten an Dritte. Die Daten werden ausschließlich für die Verarbeitung der Kontaktpflege verwendet.


Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten, die im Zuge einer Übersendung eine E-Mail übermittelt werden, ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.


Zweck der Datenverarbeitung

Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten dient uns allein zur Bearbeitung der Kontaktaufnahme. Hierin liegt auch das erforderliche berechtigte Interesse an der Verarbeitung der Daten.


Dauer der Speicherung der personenbezogenen Daten

Die personenbezogenen Daten, die per E-Mail übersandt wurden, werden gelöscht, wenn die jeweilige Konversation mit dem Nutzer beendet ist. Beendet ist die Konversation dann, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der entsprechende Sachverhalt abschließend geklärt ist.