Description:

The German Version of the Childhood Trauma Questionnaire (CTQ): psychometric characteristics in a representative sample of the general population Klinitzke G, Romppel M, Häuser W, Brähler E, Glaesmer H. Psychother Psychosom Med Psychol. 2012 Feb;62(2):47-51

Keywords:
Versions (1) ▾
  1. 3/8/15
Uploaded on:

March 8, 2015

DOI:
No DOI assigned. To request one please log in.
License:
Creative Commons BY-NC 3.0 Legacy
Model comments:

You can comment on the data model here. Via the speech bubbles at the itemgroups and items you can add comments to those specificially.

Itemgroup comments for:

Item comments for:

In order to download data models you must be logged in. Please log in or register for free.

Childhood Trauma Questionnaire (CTQ)

Childhood Trauma Questionnaire (CTQ)

Als ich aufwuchs...
1. ...hatte ich nicht genug zu essen.
2. ...wußte ich, daß sich jemand um mich sorgte und mich beschützte.
3. ..bezeichneten mich Personen aus meiner Familie als ´dumm´, ´faul´ oder ´häßlich´.
4. ...waren meine Eltern zu betrunken oder von anderen Drogen ´high´, um für die Familie zu sorgen.
5. ...gab es jemand in der Familie, der mir das Gefühl gab, wichtig und jemand Besonderes zu sein.
6. ...mußte ich dreckige Kleidung tragen.
7. ...hatte ich das Gefühl, geliebt zu werden.
8. ...glaubte ich, daß meine Eltern wünschten, ich wäre nie geboren.
9. ...wurde ich von jemandem aus meiner Familie so stark geschlagen, daß ich zum Arzt oder ins Krankenhaus mußte.
10. ...gab es nichts, was ich an meiner Familie ändern wollte.
11. ...schlugen mich Personen aus meiner Familie so stark, daß ich blaue Flecken oder Schrammen davontrug.
12. ...wurde ich mit einem Gürtel, einem Stock, einem Riemen oder mit einem harten Gegenstand bestraft.
13. ...gaben meine Familienangehörigen aufeinander acht.
14. ...sagten Personen aus meiner Familie verletzende oder beleidigende Dinge zu mir.
15. Ich glaube, ich bin körperlich mißhandelt worden, als ich aufwuchs.
16. ...hatte ich eine perfekte Kindheit.
17. ...wurde ich so stark geschlagen oder verprügelt, daß es jemandem (z.B. Lehrer, Nachbar oder Arzt) auffiel.
18. ...hatte ich das Gefühl, es haßte mich jemand in meiner Familie.
19. ...fühlten sich meine Familienangehörigen einander nah.
20. ...versuchte jemand, mich sexuell zu berühren oder mich dazu zu bringen, sie oder ihn sexuell zu berühren.
21. ...drohte mir jemand, mir weh zu tun oder Lügen über mich zu erzählen, wenn ich keine sexuellen Handlungen mit ihm oder ihr ausführen würde.
22. ...hatte ich die beste Familie der Welt.
23. ...versuchte jemand, mich dazu zu bringen, sexuelle Dinge zu tun oder bei sexuellen Dingen zuzusehen.
24. ...belästigte mich jemand sexuell.
25. Ich glaube, ich bin emotional (gefühlsmäßig) mißbraucht worden, als ich aufwuchs.
26. ...gab es jemanden, der mich zum Arzt brachte, wenn ich es brauchte.
27. Ich glaube, ich bin sexuell mißbraucht worden, als ich aufwuchs.
28. ...war meine Familie mir eine Quelle der Unterstützung.